Klimawandel, Finanzkrisen und offensichtlich nicht ganz zurechnungsfähige Präsidenten! Die Welt spielt verrückt. Und was machst du?

Auf der Suche nach Zukunft spielt Technologie eine große Rolle. Mit ihr können wir zum Mond fliegen oder mit Kaffeekapseln Müllberge produzieren. Es ist an der Zeit, dass wir Technologie entwickeln, die echte Lösungen schafft und nicht neue Probleme!

 

Am 20.Juli treffen sich zwei Tage lang über 30 junge kreative Menschen zu einem Entwickler-Camp im AppHaus Heidelberg und arbeiten gemeinsam an der Zukunft.

Und da kommst du ins Spiel! Hast Du oder Dein Team eine Idee, wie wir mit Sonne, Wind, Wasser oder Bakterien Energie erzeugen oder speichern können? - Dann bewirb dich ab dem 10.April 2017 und werde Teil des Young Innovators Camp bei Heidelberg!

therearenopassengers


Der Ablauf


Der Hintergrund

Für fast jedes Problem auf unserem Planeten gibt es technische Lösungen oder Ideen, wie diese gelöst werden könnten: Wäschetrockner, Hover Boards, Minendetektoren, Mars Rover, Pokemon Go.

Nicht immer achten die Entwickler darauf, welchen Nutzen ihre Entwicklungen wirklich stiften oder ob die entstehenden Nachteile nicht sogar überwiegen. Wir wollen euch deshalb ermöglichen, eure kreativen Ideen zur technischen Lösung echter Probleme endlich in die Tat umzusetzen!

In unserem 2-tägigen Entwickler-Camp arbeiten wir mit euch an euren Zukunftstechnologien zum Thema Energie. Kreativ, kollaborativ und mit Hilfe von vielen Experten entwickeln wir gemeinsam Lösungen die das Potenzial haben, im Alltag echte Veränderung zu bringen. 

Mit Hilfe einer kleinen Prototypingwerkstatt vor Ort und der tatkräftigen Unterstützung durch Illustratoren und Produktdesignern werden eure Ideen schnell Gestalt  gegeben und diese in wechselnden Konstellationen entwickelt.

Als Teilnehmer bringt ihr die Ideen für die Zukunft. Wir bemühen uns nach Kräften und supporten euch zwei Tage lang mit Werkzeug, Experten, Know-How und allem was ihr sonst noch braucht, um als Team aus eurer Idee einen funktionierenden Prototypen zu machen!

Den Höhepunkt und zugleich Abschluss des 2-tägigen Entwicklercamps wird die Präsentation der Endergebnisse und Prototypen samt Preisverleihung vor Familienangehörigen, Freunden, sowie Vertretern der Eventpartner und der Presse bilden.

Und zu guter Letzt: Insgesamt stehen 10.000 € bereit, damit die besten Ideen so schnell wie möglich auch in die Tat umgesetzt werden können! Welche Teams wieviel Geld davon bekommen, entscheiden alle gemeinsam. 

ihrseiddiezukunft


Arnfried & Hannelore Meyer-Stiftung

Die Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel gegründet, junge Menschen dabei zu unterstützen, ihre Ideen und Erfindungen umzusetzen, weiterzuentwickeln und unternehmerisch aktiv zu werden.

www.arnfried-und-hannelore-meyer-stiftung.de

Open State

Das Young Innovators Camp wird von der Berliner Open State Strategies UG umgesetzt. Open State entwirft sogenannte Reallabore, in denen ökonomische, soziale und ökologische Alternativen erfunden und prototypisch umgesetzt werden.

www.openstate.cc

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen ein. Als unabhängige und parteipolitisch neutrale Initiative stößt die Stiftung in ihren Programmen gemeinsam mit vielen Unterstützern und Partnern Veränderungen an, z. B. mit innovativen Camp-Formaten. Derzeit erreicht die DKJS über 1 Million Kinder und Jugendliche und deren erwachsene Begleiter.

www.dkjs.de

AppHaus Heidelberg

Die SAP stellt ihr APPHaus in Heidelberg als Veranstaltungsraum zur Verfügung.

Apphaus bei Facebook, Twitter, Instagram


Noch Fragen?

Hier haben wir die wichtigsten Fragen zum Event gesammelt. Alles weitere kannst Du gerne direkt bei uns erfragen unter fragen@yic.camp.

Downloads für die Presse
Pressemitteilung.pdf
Pressebilder.zip
Flyer.pdf

Presse-Kontakt:
Ole Seidenberg
ole@yic.camp
0151 23 54 26 72

Das Camp bietet dir die Möglichkeit, deine Idee ein großes Stück nach vorn zu bringen. Du wirst Teil eines ganz besonderen Teams das womöglich noch weit über das Camp hinaus zusammen hält.

Das Camp ist natürlich auch eine spannende Herausforderung: ist deine Idee schon so weit, dass sie mit einem großen Team weiterentwickelt werden kann? Das ist nicht nur aufregend für dich – als Teil der Crew kannst du auch die Ideen der anderen entdecken und mitentwickeln und so viel über andere Herangehensweisen lernen.

Du lernst außerdem innovative Design-, Kreations- und Kollaborationsmethoden kennen (Fast Prototyping, Iteration, Design Thinking, Dragon Dreaming etc.) und wirst von unseren Experten auf ein neues fachliches Level geholt. Und überhaupt: du lernst viel dazu was die globalen Herausforderungen der nächsten Generation angeht und ganz speziell welche Möglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien und Technologien schlummern. 

Ganz konkret hast du zudem den Prototypen deiner Idee in der Hand und mit etwas Glück auch ein Preisgeld, gute Kontakte und die Chance auf eine längerfristige Förderung in der Tasche. Das ganze Camp wird zudem dokumentiert und bietet damit eine gute Grundlage für die weitere Arbeit an deinem Projekt. 

 

Die Bewerbungsfrist ist leider abgelaufen. Wenn du noch als Nachzügler rein willst, melde dich bitte per Mail bei uns. 

Wir suchen Macher mit eigenem Antrieb, wache neugierige Geister und Querdenker im Alter von 18 - 25 Jahren. Wen Du selbst im Keller werkelst oder vielleicht sogar schon erste Erfahrungen im Produktdesign vorweisen kannst, um so besser.

In- oder Ausländer, Studium oder Ausbildung, Design, Electro oder Metal, alles egal, solange Du nicht auf den Kopf gefallen bist. Da wir Jugendliche aus dem Großraum Heidelberg unterstützen wollen, freuen wir uns wenn du aus der Region kommst. Pflicht ist das allerdings nicht. 

Basierend auf dem Design-Thinking-Grundgedanken der Interdisziplinarität und Genderbalance wählen wir jeweils bis zu 10 Jugendliche aus 3 Kategorien:

Techies: Nerd / Ingenieur / Maker / Hacker

Kreative: Artist / Designer / Musiker

Wild Cards: Allrounder / Misfits / Just awsome

 

In einem Zeitraum von 2 Monaten könnt ihr euch über einen Online-Fragebogen bewerben. Die Teilnehmer werden bis Ende April 2017 von einer fachkundigen Jury ausgewählt. Anschließend wird jeder Teilnehmer auf der Website mittels Steckbrief und unter der Rubrik “Team Future” präsentiert.

Anstatt lange zu debattieren probieren wir lieber so schnell wie möglich Annahmen aus und lernen so was funktioniert und was nicht. Dieses schnelle Umsetzen von Ideen in Objekte oder Code nennt man Prototyping. Während des Camps werden Dir dafür erfahrene Designer mit allerlei Werkzeug vom Marker bis zum 3D Drucker zur Seite stehen.

Insgesamt werden wir ein Preisgeld von 10.000€ ausschütten. Die Verteilung auf die Projekte wird mit allen Teilnehmern und Experten gemeinsam während der Abschlusspräsentation gefällt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit auf sich anschließende, längerfristige Förderung, wenn Du während YIC eine Idee mit echtem Potential entwickelst. 

Wer sich nicht bewirbt und als Teilnehmer eingeladen werden, kann logischerweise auch erstmal nicht dabei sein. ABER: am Ende der 2 Tage wird es eine Abschlusspräsentation geben, zu der Freunde und Familie herzlich eingeladen sind.

Nichts. Also natürlich kostet so ein Event eine ganze Menge, aber für alle Kosten wird die Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung  aufkommen und Dir somit eine für Dich kostenfreie Teilnahme ermöglichen. Natürlich nur, wenn Du Dich bewirbst und für das Campteam ausgewählt wirst.

Wir kümmern uns um alles, also auch um die Schlafplätze. Die Details dazu werden wir dann mit den Teilnehmern abstimmen, aber es wird Dich garantiert nichts kosten.

JA. Das Ganze Abenteuer wird nur gelingen wenn wir es schaffen, eine konzentrierte, produktive Atmosphäre aufzubauen. Dazu braucht es ein fokussiertes Team und kein ständiges rein und raus, on und off.

Das ist die Frage nach "IP", Intellectual Property. Die Antwort ist ganz einfach: Was ihr entwickelt gehört euch. Weder die Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung noch die Moderatoren und Designer von Open State noch die Experten die euch bei der Entwicklung unterstützen werden, werden in irgendeiner Form Rechte erwerben. Eure Ideen, euer Ding.

Bei YIC konzentrieren wir uns auf Grundlegende, nachhaltige Energieproduktion und -speicherung (citizen-driven, renewable energy production.)

Wir glauben dass das ein wichtiges Thema ist, nachdem die Energiewende in Deutschland mit großer Kraft voran getrieben wird, vornehmlich von kleineren Produzenten. Die Großen Player spielen zwar mit, konzentrieren sich aber weiter fleißig auf ihr Kerngeschäft mit klimafeindlicher Kohle und Atom, während die Politik kein wirklich zukunftsfähiges Konzept vorlegen kann.

Wir haben davon genug und finden: Lasst uns unsere eigene Energie herstellen und speichern!  

Wir suchen Ideen die sich mit der nachhaltigen Gewinnung und Speicherung von Energie befassen. Seien es Windräder, Solarsysteme, Wassermühlen, Batteriesysteme, Software oder Biotechnik oder kleine Handgeneratoren. Solange ihr glaubt dass sich hier eine Chance für die Zukunft auftut, lasst es uns wissen!